Willkommen bei den Wildlingen - Eine neue Community entsteht! (Whitepaper)

wildlings-announcement.jpg

Liebe Steemians!


Gemeinsam mit Euch wollen wir eine neue deutschsprachige Community gründen - Projektname Die Wildlinge! Eine Community auf Steem, angetrieben von unserem eigenen Token.

Warum?

Weil das allein SP-basierte Ranking und das Aufspüren von guten deutschsprachigen Inhalten nicht zufriedenstellend funktioniert. Zu viele deutschsprachige Mitsteemians haben unserer Plattform bereits frustriert den Rücken gekehrt. Desillusioniert, weil sie mit ihren Inhalten keine Aufmerksamkeit erzielen konnten oder weil sie zum Eindruck gelangten, dass noch so viel Mühe und Hingabe in einem von Bid-bot dominierten Ranking nichts zu zählen scheint.

Wir sind davon überzeugt, dass wir das als Gemeinschaft besser hinbekommen können. Auf Steem. Aber mit der Kraft unseres eigenen Tokens. Denn nur damit können wir eigenständig entscheiden, wie innerhalb unserer Gemeinschaft Einfluss verteilt wird und wie wir die Anreize setzen, so dass positives Engagement zuverlässig belohnt wird.

Wer sind wir?

Ein kleine Gruppe an Steemians die sich vorgenommen hat, die ersten Schritte beim Aufbau dieser Community zu organisieren. Sobald das Grundgerüst aufgesetzt ist gehen wir als Gleiche unter Gleichen in der Gemeinschaft auf und stellen uns dem gleichen Regelwerk wie jedes andere Mitglied auch.

Was wollen wir erreichen?

Ein verbessertes Ranking von deutschsprachigen Inhalten welches von der Commmunity mehrheitlich als stimmig akzeptiert wird. So wollen wir ein Umfeld schaffen in dem die Mitglieder ihre Inhalte und damit ihr Engagement wertgeschätzt sehen, sich wohlfühlen und mit gutem Gefühl auch ihr Umfeld einladen mit an Bord zu kommen.

Wie kann das funktionieren?

Wenn eine Mehrheit mit dem Inhaltsranking zufrieden sein soll, muss auch eine Mehrheit dahinter stehen, wer in der Community über welche Menge an Token und damit an Einfluss verfügt. Um aber in einem dezentralen Umfeld ohne jeglicher Nutzeridentifikation überhaupt mehrheitsbasierte Entscheidungen treffen zu können muss es uns gelingen, beim Aufbau der Community dem Eine Person/Ein Account - Ideal so nahe wie möglich zu kommen.

Um dies zu erreichen nominieren wir in einem ersten Schritt - der gerade begonnen hat - eine sogenannte Seed-Community. Dies erfolgt in einer mehrstufigen Kaskade bei der jeder Nominierte darauf achtet, dass jeder weitere Nominierte nicht bereits mit einem Account vertreten ist.

Im zweiten Schritt wird die Seed-Community in einer Wahl befragt werden, wie der tokengebundene Einfluss innerhalb der Gemeinschadft verteilt werden soll. Jeder Account hat bei dieser Wahl exakt das gleiche Gewicht. Token werden dann im Anschluss nicht übertragen, sondern von einem Gemeinschaftsaccount aus an die gewählten Empfänger delegiert.

Drittens wird die Community in festgelegten Zeitintervallen (z.B. alle drei Monate) erneut darüber abstimmen, wie unser Token delegiert wird, bzw. ob Anpassungen vorgenommen werden sollen. Damit kann die Community ihre Erwartungshaltung darüber, wie Einfluss genutzt werden soll per Mehrheitsentscheidung zum Ausdruck bringen und durchsetzen.

Die technischen Details


Alle folgenden Ausführungen sind zum jetzigen Zeitpunkt noch konzeptueller Natur und werden Veränderungen unterworfen sein! Auch die verwendeten Namen und Bezeichnungen dienen primär der Veranschaulichung und sind als vorläufig zu verstehen!

Mit der Veröffentlichung des Konzeptes zu diesem frühen Zeitpunkt wollen wir allen Interessierten die Möglichkeit geben mit Anregungen, Fragen und Kritik bei der weiteren Ausgestaltung unseres Vorhabens schon jetzt aktiv mitwirken zu können!

Name der Community: Projektname Die Wildlinge

Token-Name: WILD

Initialer Supply und Verteilung: 12 M WILD. Wird vollständig auf den Gemeinschaftsaccount übertragen und gestaked.

Maximaler Supply: kontinuierliche Inflation von 10% zur Speisung des Reward-Pools.

A. Leitgedanken:

  • Ein verbessertes, plausibleres Ranking von deutschsprachigen Inhalten, welches mehrheitlich Akzeptanz in der Community findet.
  • Einführung einer durchlässigen Stake-Verteilung, welche von der Basis entschieden und regelmässig nachjustiert wird --> Kopplung von Einfluss an positiv wahrgenommenes Engagement
  • Sobald die Möglichkeit besteht soll die Umwandlung des Tokens in ein SMT (Smart Media Token) geprüft werden.


B. Initiation:

  • Eine Seed-Community wird kaskadisch TOP-DOWN nominiert (Zielgrösse 300-400 User, maximal 1000). Ziel dabei ist es soweit als möglich zu gewährleisten, dass jeder Nominierte mit nur einem Account vertreten ist.
  • Die Seed-Community entscheidet BOTTOM-UP über die initialen Tokendelegationen.
  • Kosten für die Tokenerzeugung via Steem-Engine werden durch freiwillige Beiträge abgedeckt. Nutzer die Kosten mittragen erhalten im Gegenzug keinerlei Begünstigungen.


C. Struktur:

  • Es gibt keinen Claimdrop und keine Gründertoken.

  • Der initiale Supply wird vollständig auf den Gemeinschaftsaccount transferiert und gestaked. Somit gibt es anfangs keinen Markt für WILD-Token --> Niemand kann zu Beginn Einfluss kaufen.

  • Der Gemeinschaftsaccount kann NICHT voten, sondern ausschliesslich delegieren!

  • Die Seed-Community wird mit maximal 1000 deutschsprachigen Usern initiiert. Die Auswahl der User erfolgt kaskadisch über einen TOP-DOWN Fürsprecher-Ansatz:

    • Der Domain-Inhaber bestimmt 9 User seiner Wahl. Von diesen schlägt jeder 9 weitere User vor, bis insgesamt 100 benannt wurden. Von diesen schlägt jeder bis zu 9 weitere User vor bis die Seed-Community mit maximal 1000 Usern nominiert ist.
  • Die Seed-Community entscheidet on-chain in einem BOTTOM-UP Ansatz über die initialen Delegationen durch den Gemeinschaftsaccount:

    1. Die Gesamtheit der Seed-Community startet als Blauwild und bekommt pro Account 2k WILD vom Gemeinschaftsaccount delegiert.
    2. Per dPoll (ein Account / eine Stimme) wählt das Blauwild 100 User aus den eigenen Reihen, die anfangs(!) das Rotwild repräsentieren sollen. Das Rotwild bekommt pro Account 20k WILD vom Gemeinschaftsaccount delegiert.
    3. Per dPoll (ein Account / eine Stimme) wählt das Rotwild 10 User aus den eigenen Reihen, die anfangs(!) das Weißwild repräsentieren sollen. Das Weißwild bekommt pro Account 200k WILD vom Gemeinschaftsaccount delegiert.
  • In festgelegten Zeitintervallen (z.B. einmal alle drei Monate) muss sich das Rot- und Weißwild der Wiederwahl stellen. Die 10% mit den wenigsten Stimmen tauschen ihren Platz mit den jeweiligen Aufrückern. Die Delegationen durch den Gemeinschaftsaccount werden entsprechend angepasst.

  • WILD-Bestände, die ein User über Reward-Zuflüsse aufbaut, können nach Belieben gestaked oder auf dem Markt zum Verkauf gestellt werden.

  • Neue User treten der Community als Grünwild bei und bekommen pro Account 200 WILD vom Gemeinschaftsaccount delegiert. Sobald mehr als 10k Grünwild beigetreten ist, wird auch das Blauwild erstmals per Wahl bestimmt. Ab dann starten die nächsten 100k User als Gelbwild mit je 20 WILD per Account und so weiter...

Schlussbemerkung

Niemand von uns kann mit Sicherheit vorhersagen, ob das hier beschriebene Vorgehen erfolgreich funktionieren und zum beabsichtigten Ergebnis führen wird. Dies lässt sich nur in der Praxis erproben. Wir sehen das Potential darin, für uns alle etwas Wertvolles auf die Beine stellen zu können. Jeder von Euch, der dieses Potential ebenfalls sieht, ist daher herzlich aufgerufen, sich früh mit eigenen Vorschlägen einzubringen. Am Ende steht und fällt die Erfolgsaussicht dieses Gemeinschaftsprojektes damit, wie viele von Euch bereit sind, konstruktiv mitzuwirken. Falls im hier Vorgeschlagenen etwas enthalten ist, was Eurer Mitwirkung im Wege steht, dann lasst uns das bitte hier per Kommentar wissen. Eure Meinung ist uns wichtig!

Über diesen Account werden wir Euch nun in regelmässigen Abständen auf dem Laufenden halten.

Herzliche Grüsse,

Eure Orga-Wildlinge!


Comments
Steemie currently dosen't allow you to make comments. If you want to write something, write it using another frontend (like Steemit)
Click there to view this post on Steemit.com
  • @lanmower

    Hey there @wildkom, welcome to STEEM. If you join @schoolofminnows, you can receive votes for free. 1. Your post will appear in post-promotion on the discord. 2. Your posts will also get featured on the school of minnows account on steem https://steemit.com/@schoolofminnows 3. You get votes from other members. 4. The whole thing is FREE. To join follow this link: https://steem.host/connect/steempunks

  • @hatoto

    Warum denn "Wild"? Worin liegt der Nutzen dieser Token? Braucht man für "Wild" Beiträge auch einen eigenen Tribe-Tag?

    Ich verstehe den Sinn noch nicht ganz, aber ich unterstütze Euch mal. Ich finde es gut, wenn sich jemand Gedanken macht, die Community zu stärken.

  • @balte

    Beste Grüße- viel Erfolg- sehr spannender Ansatz, wird wohl eine Monsterarbeit:), fullupvote + re-steem. Das ein @balte= ein account-Prinzip pflege ich ja zum Beispiel sehr bewußt. Ich möchte Euch aktuell nur einen Gedanken mit auf den Weg geben: Mit dem Token "wild"auf der steemenige seid hier natürlich mal primär eher "zentralisiert":), nicht dezentralisiert, auf der Steemengine eben, ob und wie SMT "echt" kommen wissen wir nicht, aber sie werden es wohl. Steem on! BGvB!

  • @kryptodenno

    Ich bin ebenfalls sehr gespannt, was ihr hier auf die Beine stellt.

    Dafür gibts das Kryptodenno-Triple: Upvote, Resteem und Ehrenplatz in meiner soeben erschienenen Übersicht steem- und kryptorelevanter Artikel

  • @satren

    Endlich wissen wir mehr.

  • @muelli

    Wild klingt schon mal gut, das schaue ich mir genauer an. 😎

  • @nerdtopiade

    Genau wie @hatoto verstehe ich den Wild Token noch nicht so ganz bin aber gespannt wie es mit euch weiter geht .

  • @haegar85

    Was ich gelesen habe, klingt schon mal sehr interessant. Aber ich werde es mir morgen noch mal in Ruhe durchlesen.

    Posted using Partiko Android

  • @oliverschmid

    Sehr guter Einstieg. Da kommt Freude auf. (:

  • @cryptomum

    klingt spannend 🤩

  • @condeas

    "Wer sind wir?"

    Warum so anonym?

  • @samsemilia7

    Interessanter Ansatz, Tokens primär per Delegation zu erhalten könnte ein sehr stabiles Preisniveau garantieren.

    Ps: Bin ich der einzige, der bei dem Namen direkt an Game of Thrones denken musste???
  • @dreimaldad

    Hört sich nach ne menge Arbeit an.

  • @bitandi

    Wild Wild Wild

    Posted using Partiko Android

  • @cultus-forex

    "Wildlinge" hört sich schon gut an. Seit ihr die "Wilden" oder wo rauf bezieht sich das? (Dachte immer die wilden sind alle im GSB) 🤣

  • @flauwy

    Cool Ideen, besonders die Distribution klingt richtig gut. Ihr habt euch ja schon echt ganz gut Gedanken gemacht. Wie geht es nun von hier aus weiter?

  • @lauch3d

    Klar kann man vorhersagen was passiert wenn ihr es auf eine bestimmte Art durchzieht...

    Der Angriffsvektor hier ist, dass bestimmte Personen mit multiplen Accounts vorgesorgt haben. Insbesondere die professionellen Selfvoter dürften hier gut eingedeckt sein aber vorallem die Tokenersteller...

    Das Top-Down Voting System würde diese Machtsicherungstrategie besonders begünstigen. Die Intitiierungzone ist nämlich so gesetzt, dass der Plan in jedem Fall aufginge. Knoten A1 votet Knoten A2 bis A10 (die ihm gehören) und gibt sich so theoretisch minmal 91(10+81) bis 1000 Stimmen. Mit den ersten zwei Iterationsschritten kann man sich fast 10% des Systems sichern. Man kann also nach belieben selfvoten und unbemerkt ab Schritt n den öffentlichen Votingprozess freigeben.

    PS. auf einfach: die Ersteller voten 9 ihrer Accounts und sichern sich so 10 Sitze. Nun können diese 9 Accounts je 9 Accounts wählen: 10 + 9*9 = 91 Sitze (und es hätte noch kein Nutzer die Chance gehabt zu wählen obwohl die Wahl offiziell schon laufen würde). Das könnte man so durchziehen bis man xx% des Netzwerkes kontrolliert und dann erst irgend einen nicht-eingeweihten wählen...

    ihr wolltet Kritik :)

  • @balte

    Shaka!! Shakalakka! :))))

  • @jedigeiss

    Ich freu mich drauf. Ein frisches und anderes Konzept mit Potential was neues und gutes zu schaffen! Ich bin echt gespannt wie die Zukunft aussieht. LG Jan

  • @bearded-benjamin

    sehr Interessant. Ein paar Details erschließen sich mir noch nicht so ganz, aber ich warte mal gespannt ab was da passiert :) Viel Erfolg ! Gedanken habt ihr euch ja offensichtlich einige gemacht.

    Grüße, ~Benny

  • @criticalthinkin

    Verstehe nicht wirklich die Namenswahl, aber finde das Projekt sehr interessant! Hier vor allem die Umsetzung mit dem Voting und dass der Großteil der Anfangstokens per kontrolliertem Staking passiert.

    Bin mal gespannt, ich habe bisher noch keinen Post auf deutsch verfasst. Aber vielleicht ändert sich das ja bald ;)

  • @urdreamscometrue

    Super Idee und Initiative erstmal.

    Wie Lauch3d sehe ich halt auch den punkt mit mehrfach accounts als Hürde.

    und dürfen die stake holder auch außerhalb der WILD Community voten?

    Sind selfupvotes erlaubt? (wenn bei weißwild und rotwild selfupvotes erlaubt wären könnte das ja auch missbraucht werden)

    Das Empfehlungssystem, dass jeder Wildling weitere 9 vorschlägt finde ich ganz interessant, aber es könnte ja eine ganze Weile dauern, bis alle die reinwollen von jemandem vorgeschlagen wurden.

    Seed community usw finde ich auch gut.

    Gibt es Regeln, durch die man jemandem, der seine WILD Power missbraucht die Delegation entziehen kann und ihn evtl sogar aus der seed community ausstoßen kann? (zb bei rassistische/gewaltverherrlichende Artikeln?)

    Oder hofft ihr nur darauf, dass durch das Empfehlungssystem so jemand nicht in die seed community kommt?

    Meinem Mitwirken steht nichts im Wege.(wäre notfalls auch bereit ein paar steem für die erstellung des tokens zu sponsern, sollten sich zu wenig finden.)

  • @chriddi

    !ENGAGE 100

  • @misterengagement

    Here are your ENGAGE tokens!

    To view or trade ENGAGE go to steem-engine.com.

  • @quekery

    Moin, ich hab mal ne Frage: wie schaut es denn mit Community Account bzw. Projektaccounts wie zB @driveforkid, @nextcolony, @steemillu etc. aus? Diese wären ja im Prinzip Sideaccounts, welche dem ein Account eine Person Prinzip widersprechen.

    Man könnte ja zB über einen 2. Pool für, solche Projekte nachdenken.

    Eine andere Idee wäre z.B. das Abtreten seiner Stimme an einen Community Account. Aber das fände ich weniger sinnvoll.

    Posted using Partiko iOS

  • @kadna

    Tolle Aktion! Hört sich sehr durchdacht an! 100%, Resteem und !ENGAGE 100

  • @misterengagement

    Here are your ENGAGE tokens!

    To view or trade ENGAGE go to steem-engine.com.

  • @elbiasto

    Bin auf jeden Fall dabei. Hatte neulich auch schon die Idee so etwas für die deutsche Community zu machen aber leider nicht die Zeit dafür. Freu mich auf das Projekt :)

    Posted using Partiko Android

  • @marcus0alameda

    Sieht nach einer sehr interessanten Idee aus um einzelne Individuen in einer dezentralen Community einigermaßen verlässlich zu verifizieren. Und genau weil hier solche Ideen entstehen glaube ich immer noch an Steem.

  • @ozelot47

    Das Konzept hört sich gut an. Ich bin gespannt wie sich das Projekt entwickeln wird.

  • @immanuel94

    Ich würde mich sehr freuen, ein Teil der WILD Community zu werden, gerne im Bereich Minecraft, falls ihr noch Leute sucht.^^

  • @mwfiae

    Sehr cooles und innovatives Vorhaben! Freut mich, dabei zu sein (falls ich denn nominiert werde) :)

  • @ew-and-patterns

    Mir wurde nicht ganz klar wie ich partizipieren kann?

  • @beerlover

    cooler Ansatz und mal was Spannendes.

    Freue mich darauf.....

    Gruß Detlev

  • @luegenbaron

    Sehr interessant!

    Ist bisher an mir vorbei gegangen. Dafür muss ich jetzt weniger lange warten um Fortschritte zu beobachten..! ;P

  • @andrepol

    Wow! Ich bin erschüttert. Mehrheitsentscheidungen führen m.E. nur zur immer gleichen Mittelmäßigkeit und damit mathematisch stetig zu noch schlechteren Ergebnissen. Macht nur. Doch bitte nominiert mich nicht.

    Die viel spannendere Frage ist meines Erachtens, wie man TROTZ Pseudonymität und Mehrfachdelegierungen die "guten" erkennt und die "schlechten" hinausrollt. Da wäre dann nämlich sowas wie Sachlichkeit möglich und nicht lediglich Protektionismus.

    Was ist denn ein guter Beitrag? Ist "schlecht", was einer Mehrheit nicht gefällt? Willkommen im Demokratismus. Nicht verwunderlich im Land der Richter und Henker. Ich mag empfehlen, ein paar neue Sprachen zu lernen. Da steigt dann automatisch auch die Qualität. Wer wundert sich?